Oberbaumbrücke Startseite
Ideenwerkstatt "Nachtleben im Wrangelkiez – zu voll? zu laut? wunderbar?"
im Rahmen des Projekts lokal.leben

Der Wrangelkiez hat in den letzten Jahren einen Entwicklungsprozess vollzogen, der immer noch anhält. Die vielen neuen Clubs und Kneipen ziehen regelmäßig viele Besucher an. Und das bunte Treiben hat somit zumindest in den Anfängen zu einer wirtschaftlichen und kulturellen Belebung des Quartiers beigetragen. Auf der anderen Seite ist diese neue Anziehungskraft jedoch auch mit neuen Problemen verbunden. Der durch die „nachtaktiven Gewerbe“ und deren Besuchern verursachte Lärm, gerade nach 22 Uhr, wird von vielen Anwohnern als störend empfunden.

Gemeinsam mit AnwohnerInnen, Gewerbetreibenden und ImmobilieneigentümerInnen wollen wir über neue Ideen im Umgang mit dem Thema Lärm nachdenken. Denn warten, bis endlose Streitereien vor Gericht die Atmosphäre im Quartier komplett abkühlen lassen, damit ist wohl niemandem geholfen. Eine Alternative wäre es, konstruktiv und gemeinsam mit allen Betroffenen das Problem anzugehen und Lösungen zu entwickeln.

Soll sich der Wrangelkiez weiter zu einen Ausgeh- und Party-Bezirk - einem Berliner "Ballermann" - entwickeln? Sollen im Gegenteil durch juristische Schritte der AnwohnerInnen und/oder ein restriktives Vorgehen von Bezirk und Senat, gastronomische Nutzungen eingeschränkt oder sogar verboten werden? Soll, wie auf der Admiralsbrücke, die Einhaltung der Nachtruhe durch mehr Polizeipräsenz kontrolliert und durchgesetzt werden.
Oder gibt es vielleicht andere Möglichkeiten, mit dem Thema Lärm umzugehen?

Einladung (pdf-Format)
Rückmeldebogen (pdf-Format)